Original-Seite aus dem Replica- & Kit-Car-Katalog

Die verschiedenen Modelle der Firma Porsche waren  schon immer ein begehrtes Objekt der Kit-Car-Industrie. Nicht nur der Porsche 356, sondern auch andere Modelle wie der Speedster, der 904, der 550 bzw. Spyder dienen seit vielen Jahren als Vorbild für die Hersteller von Kit Cars. War es früher fast ausschließlich das Fahrgestell des VW-Käfer, das für Umbauten herhalten musste, so sind heute einge Replicas erhältlich, die mit modernster Technik, kombiniert mit einem Gitterrohrrahmen und GFK-Karosserie, ausgestattet sind. In Frankreich beispielsweise werden Nachbauten des Porsche 356 bzw. des Speedster  mit Technik vom Peugeot ausgestattet. Die oben abgebildete, in Deutschland hergestellte Version des Spyder verfügt über einen Gitterrohrrahmen, der mit Audi-Technik ausgestattet wird. Von derselben Firma wird auch eine Replica des legendären Karmann Ghia Cabriolets angeboten; dieses Fahrzeug ist - wie das Original - mit Käfer-Technik ausgestattet.

Porsche-Replica mit Peugeot-Technik

Diese Porsche-Replica wird mit offizieller Genehmigung der Firma Porsche hergestellt, im Kit-Car-Geschäft eher die Ausnahme. Der französische Hersteller verwendet Peugeot-Technik; der deutsche Importeur bietet auch eine Version an, die mit Bio- oder Erdgas betrieben wird und damit besonders sparsam und umweltfreundlich ist.

Porsche Super 90 Replica

Porsche Super 90, in Deutschland von der Firma Scheib vertrieben.

Karmann-Ghia-Replica

Replica des legendären Karmann Ghia, der bis Anfang der 70er Jahre in den Karmann-Werken auf der Plattform des VW-Käfer aufgebaut wurde. Für die Replica wird ebenfalls das Chassis des VW-Käfer verwendet.