Originalseite aus dem Replica- & Kit-Car-Katalog

Auch, wenn der Beauford wie ein Fahrzeug aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wirkt: Es handelt sich bei diesem Fahrzeug nicht um eine Replica. Das Design wurde vielmehr dem Stil und Geschmack der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg angepasst. Die Technik hingegen stammt aus dem modernen Autobau und wird kombiniert mit einem stabilen Leiterrahmen und einer Karosserie aus GFK.

Der Bausatz ist bereits ab £ 3960 erhältlich, der Aufbau eines kompletten Fahrzeugs ist ab ca. £ 15.000 möglich. Nähere Angaben und weitere Fotos finden Sie im Replica- und Kit-Car-Katalog!

Rolls-Royce-Replica

Außergewöhnlich: Diese Replica eines Rolls Royce aus der guten alten Zeit wird in Polen produziert. Unter der Motorhaube verbirgt sich biedere, aber grundsolide und preiswerte Technik von Ford.

Royale Sabre
Replica des Morgan+8
Lomax

Der Sabre, ein Wolf im Schafspelz: Mit der stärksten Motorvariante werden Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h erreicht.

Der Hawke, Replica des legendären Morgan +8, ist mit solider Ford-Technik ausgestattet und nach Angaben des Herstellers bereits für etwa EUR 11.000 komplett aufzubauen.

Für dieses Fahrzeug benutzt der Hersteller das Chassis des 2CV von Citroen, in Deutschland auch als Ente bekannt. Das Fahrzeug wird in den Niederlanden hergestellt und ist auch in Deutschland erhältlich (Bausatz ca. EUR 4.000)