Klassischer GT-Sportwagen auf Basis des Nissan/Datsun 240/280Z

Der  Bericht über den Bau eines 250 GTO vermittelt einen Eindruck davon, was beim Umbau eines Serienfahrzeugs in einen exotischen Sportwagen zu beachten ist. Die  Schilderung des Baufortschritts wird dokumentiert mit aussagekräftigen Fotos;  auch Probleme beim Umbau, die in der Werbung der Hersteller - wenn überhaupt - nur oberflächlich angesprochen werden, werden geschildert.

Der 250 GTO, auch als Spyder-Version erhältlich - ein klassischer Sportwagen, der stylistisch an den Ferrari 250 GTO erinnert, der in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts die Rennstrecken beherrschte. Die Firma Ferrari schätzt den Nachbau ihrer Fahrzeuge übrigens nicht sonderlich und hat deshalb verschiedentlich die Hersteller von Ferrari-Replicas (oder was die Firma Ferrari dafür hält) auf Unterlassung verklagt. Einer der spektakulärsten Fälle war seinerzeit der schwarze Daytona-Spyder aus der berühmten Serie Miami Vice, bei dem es sich keineswegs um einen echten Ferrari, sondern eine Replica auf Corvette-Basis handelte.

Eine 250-GTO-Replica ähnlich der hier abgebildeten wurde übrigens von einem der Akteure in der US-Fernsehserie Denver-Clan gefahren, die in den 80er Jahren auch in Deutschland ausgestrahlt wurde.

Frontansicht
Das mit dem Chassis verschraubte Frontteil

Die dem Katalog entnommenen Abbildungen zeigen den Umbau des Original-Fahrzeuges zu einer GTO-Replica Schritt für Schritt.

Die Umbaumaßnahmen, die erforderlich sind, um einen Toyota MR2 in einen Super-Sportwagen zu verwandeln, sind übrigens fast identisch: Zunächst wird das komplette Frontteil entfernt und stattdessen das neue GFK-Teil an den Original-Befestigungspunkten mit dem Chassis verschraubt. Das neue, meist einteilige Heckteil wird - nach Modifikation der hinteren Radhäuser - über das Originalheck geschoben und mit diesem verschraubt und verklebt. Um die Türen der neuen Karosserielinie anzupassen, werden auf diese ebenfalls in den Bausätzen enthaltene Platten aufgeschraubt bzw. mit der Tür verklebt.

Seitenansicht des Heckteils
Umbau des Radhauses